Sozialstruktur: Was ist ländliche Sozialstruktur?

Die Sozialstruktur ist eines der zentralen und grundlegenden Konzepte der Soziologie. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Konzept der Sozialstruktur in den sozialanthropologischen Studien populär und wird seitdem auf fast jede geordnete Anordnung sozialer Phänomene angewendet. Die Sozialstruktur ist ein Muster oder eine Anordnung von Elementen einer Gesellschaft auf organisierte und kollektive Weise. Die Interaktionen und das Verhalten der Mitglieder einer Gesellschaft sind stabil und strukturiert. Diese stabilen Interaktionsmuster werden als "soziale Strukturen" bezeichnet.

Die Sozialstruktur ist der Rahmen der Gesellschaft, der Grenzen setzt und Maßstäbe für unser Verhalten setzt. Es wird daher einfach als jedes wiederkehrende Muster des Sozialverhaltens definiert. Eine soziale Struktur umfasst oder besteht aus Elementen der Gesellschaft, z. B. Institutionen, Status, Rollen, Gruppen und sozialen Klassen. Soziologen untersuchen die soziale Struktur, indem sie die Elemente oder Teile untersuchen, aus denen sie besteht.

Das Studium der Sozialstruktur mit der Hauptform der sozialen Organisation, dh Arten von Gruppen, Vereinen und Institutionen und deren Komplexen, aus denen Gesellschaften bestehen. - Ginsberg

Der Begriff "soziale Struktur" bezieht sich auf die besondere Anordnung von miteinander verbundenen Institutionen, Agenturen und sozialen Mustern sowie auf die Status und Rollen, die jede Person in der Gruppe einnimmt. - Talcott Parsons

Wenn wir nun über das Konzept der Sozialstruktur diskutiert haben, gehen wir jetzt mit der ländlichen Struktur der indischen Dörfer über, die einzigartig ist und eine eigene Kultur fern der städtischen Gesellschaften unterhält. Obwohl der Einfluss städtischer Gebiete auf ländliche Gebiete spürbar ist, gibt es einige spezifische Aspekte, die einen bedeutenden Platz in der ländlichen Gesellschaft einnehmen.

Einige von ihnen sind Kaste, Verwandtschaft, Familie, Ehe, Religion, Wirtschaft und Gemeinwesen. Auch in städtischen Gesellschaften sind diese Institutionen in ihrer Funktion in der ländlichen Gesellschaft sehr starr. Zum Beispiel unterscheidet sich die Institution der Familie, die im urbanen Indien zu finden ist, völlig von der ländlichen. Die Familie in der Dorfgemeinschaft hat eine größere Bedeutung.

Wenn ein Familienmitglied seine Kreditraten in einer Genossenschaftsbank nicht bezahlt, führt dies zu einer großen Verleumdung für die ganze Familie. Es ist sehr schwierig für einen Einzelnen, sich von der Familie zu isolieren. Die Existenz des Individualismus ist im Dorf marginal. Diese Perspektive unterscheidet dörfliche Einrichtungen von städtischen Einrichtungen.

Die ländliche Sozialstruktur umfasst alle diese Aspekte in sozialen, wirtschaftlichen und politischen Institutionen. Daher ist eine ländliche Gemeinschaft eine eigenständige Einheit. Eine korrekte Vorstellung von der sozialen Struktur des ländlichen Raums beinhaltet ein Verständnis der Merkmale der ländlichen Gemeinschaft.


Empfohlen

7 Finanzierungsquellen für ein Unternehmen
2019
Algen: Nützliche Hinweise zur Ernährung von Algen (295 Wörter)
2019
Handel mit lebenden Arten in der Welt
2019