Bedeutung und Definition von Exportförderung

Dieser Artikel enthält Informationen zur Bedeutung und Definition von Export Promotion:

Exportförderung wurde definiert als „die öffentlichen Maßnahmen, die die Exporttätigkeit auf Unternehmen, in der Industrie oder auf nationaler Ebene tatsächlich oder potenziell verstärken“. Obwohl viele Kräfte den internationalen Waren- und Dienstleistungsfluss bestimmen, ist die Exportförderung eine der Hauptmöglichkeiten, die die Regierungen haben, um das Volumen und die Arten von Waren und Dienstleistungen zu beeinflussen, die aus ihren Zuständigkeitsbereichen exportiert werden.

Bild mit freundlicher Genehmigung: blogs.adobe.com/techcomm/files/2012/10/02-diagram-of-gestures1.jpg

Wie in fast allen anderen Nationen bemühte sich die Regierung Indiens, Exporte zu entwickeln. Die Exportentwicklung ist für das Unternehmen und die Wirtschaft insgesamt wichtig. Staatliche Maßnahmen zielen normalerweise darauf ab, die Exportleistung der Nation insgesamt zum allgemeinen Nutzen der Wirtschaft zu verbessern. Solche Maßnahmen helfen Exportfirmen auf verschiedene Weise.

Die Exportförderungsstrategie fördert nur die Industrien, die ein Potenzial für die Entwicklung und den Wettbewerb mit ausländischen Konkurrenten haben. Da das Ziel darin besteht, im Ausland zu handeln, entsteht Wettbewerb, der die Skalenerträge wieder abbaut. Das Hauptziel der Exportförderung besteht darin, die "potenziellen" Industrien auf den Wettbewerb mit den ausländischen Konkurrenten vorzubereiten. Die Industrien in ihrer Kindheit müssen also eine Zeitlang geschützt werden.

Exporteure, die sich dem zunehmenden Wettbewerb stellen müssen, müssen ihre Technologien und ihre Qualität kontinuierlich verbessern, um mit ihren Konkurrenten zu konkurrieren. Sie müssen Forschungs- und Entwicklungsstudien durchführen.

Die vergleichende Vorteilstheorie impliziert, dass ein Land sich auf die Produktion spezialisieren muss, die die meist besessenen Produktionsfaktoren verwendet. Auf diese Weise steht die Struktur der gesamten Industrie im Einklang mit der Länderstruktur. Wenn das Land im Hinblick auf das Humankapital einen Vorteil hat, kann die EP-Strategie das Arbeitslosenproblem lösen.

Die indirekte Wirkung der EP-Strategie zeigt sich in den Exportwerten der Länder. Die Zunahme der Exporte erhöht den Devisenzufluss. Die Importausgaben könnten jedoch aufgrund der steigenden Einkommen des Landes steigen, was wiederum die Handelsbilanz des Landes verschlechtert.


Empfohlen

Konzept der Frustration und Motivation in einer Arbeitsstruktur
2019
Direkt- und Online-Marketing: Methoden und andere Details
2019
Produktionsumfang: Interne Ökonomien, Typen und Grenzen
2019