Kapitalmarkt: Veränderungen am Kapitalmarkt, die in den letzten Jahren stattgefunden haben

Veränderungen am Kapitalmarkt, die in den letzten Jahren stattgefunden haben!

Der Kapitalmarkt ist erwachsen geworden: Mit dem Aufkommen des elektronischen Handels, einer Clearing-Gesellschaft und einer Verwahrstelle haben an den Wertpapiermärkten bedeutende institutionelle Veränderungen stattgefunden. Der Bombay-Markt hat sich zu einem wahrhaft nationalen Markt entwickelt. Es sind drei Veränderungen auf dem indischen Kapitalmarkt zu erkennen, die den Markt des 21. Jahrhunderts von früheren unterscheiden.

Einrichtung neuer Institutionen:

Die Zusammensetzung des Kapitalmarktes hat sich komplett verändert. Bis vor kurzem war der Kapitalmarkt in Indien von der Bombay Stock Exchange dominiert. Allein der Tagesumsatz an der Bombay Stock Exchange (BSE) übertraf den Gesamtumsatz aller anderen Börsen.

Die BSE mit ihrem monopolistischen Markt behinderte die Verbreitung und Diversifizierung der Kapitalmarktstruktur. Als Reaktion auf diese Situation wurde die National Stock Exchange (NSE) gegründet. Die NSE hat sich seitdem zur größten Veränderung des Landes entwickelt. Bei der Einführung von Online-Handelssystemen hat die NSE auch anderen Börsen als Katalysator für Veränderungen gedient.

Neben NSET wurden im Land verschiedene Arten von Investmentfonds eingerichtet, die auf die Bedürfnisse verschiedener Anlegertypen zugeschnitten sind. Mit dem zunehmenden Kapitalmarktwachstum haben sich auch ausländische institutionelle Investoren (FII) als bedeutende Akteure entwickelt. Ihre Kauf- und Kaufentscheidungen beeinflussen maßgeblich die Markttraditionen.

Zusammen mit diesen neuen Akteuren ist eine Reihe neuer aufstrebender Institutionen entstanden. Unter diesen können besonders erwähnt werden:

(i) Discount and Finance House of India,

(ii) Securities and Trading Corporation von Indien,

(iii) Aktienbesitz Indiens und

(iv) Abwicklungs- und Verwahrungssysteme.

Einführung neuer Instrumente:

Neben neuen Instituten sind am Kapitalmarkt neue Instrumente entstanden. Diese umfassen sowohl inländische als auch ausländische Instrumente. Trotzdem wird argumentiert, dass der Einsatz neuer Finanzinstrumente im Zusammenhang mit Aktien, Schuldverschreibungen, Anleihen, Add-On-Produkten und Derivaten enorm viel Spielraum bietet. Dies erfordert entsprechende Änderungen in bestimmten Wirtschaftsgesetzen.

Die Initiative der indischen Unternehmen, Risiken einzugehen, indem ihre Entscheidungsmechanismen auf die Anlegerpsychologie und die Marktpräferenzen abgestimmt werden, ist ein wichtiger Faktor, der die Entwicklung dieser neuen Finanzinstrumente beeinflusst.

Änderungen im administrativen Rahmen:

Als Reaktion auf die Veränderungen in der Umgebung wurde auch der administrative Rahmen einer Überarbeitung unterzogen. Die früheren Ketten wurden entfernt und die Kapitalmärkte wurden frei, um ihre Tiefe und Stärke zu finden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass in einer freien Marktwirtschaft bei der Beseitigung von Ketten wirksame Wachhunde oder Aufsichtsbehörden eingesetzt werden müssen.

Diese Stellen sind nicht nur für das reibungslose Funktionieren der Kapitalmarktagenten, sondern auch für andere Entwicklungsziele wie Eigenkapital, Wettbewerb und Fairplay erforderlich. In Indien wurden diese Funktionen dem Securities and Exchange Board of India (SEBI) übertragen. Der SEBI wiederum hat Richtlinien festgelegt, die von verschiedenen Akteuren in den verschiedenen Marktsegmenten befolgt werden müssen.


Empfohlen

Management by Objectives (MBO): Nutzen und Schwäche
2019
Konflikt zwischen organisatorischen und individuellen Zielen
2019
Entwicklung eines geeigneten MIS für eine Unternehmensorganisation (7 Schritte)
2019